Website-Box CMS Login
0707

Überlaufrinnenbecken

Die Überlaufrinne um das Schwimmbecken herum ist mit einem begehbaren Gitter aus dem stabilisierten, gegen UV-Strahlung beständigen Polypropylen abgedeckt. Einen integrierten Bestandteil eines Überlaufrinnenbeckens bildet der Überlaufbehälter. Sein Volumen ist genau nach der Schwimmbadfläche zu berechnen. Er bildet einen Wasserspeicher fürs Wasser, das von den Badegästen aus dem Schwimmbad während des Badebetriebes verdrängt wird. Das heißt, nachdem die Badegäste das Schwimmbecken betreten, läuft das Wasser über die obere Schwimmbeckenkante über und durch Fallstrom fließt es in den Überlaufbehälter. Der Überlaufbehälter ist mit einem Überwachungssondensystem bestückt, das die automatische Nachfüllung durch ein Elektromagnet-Ventil sicherstellt. So werden automatisch die durch die Oberflächenverdampfung sowie durch die Wasserplanscherei verursachten Wasserverluste nachgefüllt. Diese Sonden überwachen auch den Ansaugvorgang der Pumpe der Filteranlage und beugen dem Leerlauf der Pumpe und ihrer Beschädigung vor.

 

Überlaufrinnenbecken

Vorteile
 

  • Die Wasseroberfläche bildet mit den Angrenzenden Flächen eine ebene Optik
  • Bei umlaufender Anordnung optimale Beckenhydraulik
  • Durch kontinuierlichen Wasserüberlauf sehr gute Oberflächenreinigung
  • keine Beckenrandstreifen für Verschmutzung bzw. Ablagerungen
  • keine Wellenreflexion und gute Rundumsicht beim Schwimmen